• BluePlanetDivers

Hai-Punkt und Anemonen Riff

Richtung Koh Phi Phi und weiter darüber hinaus in nord-westlicher Richtung auf Phuket zu, gibt e seine Sammlung von Tauchplätzen, die sehr dicht beieinander liegen. Diese Tauchplätze sind sehr beliebt, werden aber von Koh Lanta aus nicht oft angesteuert, auf Grund ihrer Lage im offenen Ozean und daraus resultierenden, häufig vorkommenden starken Strömungen und der damit einhergehenden schlechten Sicht. Dies sollte erfahrene Taucher aber nicht entmutigen, da diese Stellen wirklich eine enorme Menge an verschiedenen Meereslebewesen zu bieten haben und sich von den anderen Tauchplätzen in der Umgebung stark unterscheiden.



Hai-Punkt

Eine Reihe von Gipfeln machen diese Tauchstelle namens Shark Point (oder auch Hin Musang, wie es auf Thai heißt) aus. Shark Point Eins liegt an der nördlichen Spitze dieser Gipfel und ist der einzige Punkt, den man per Schiff erreichen kann, da er mit einer Warnleuchte für Schiffe an der Oberfläche ausgestattet ist. Die maximale Tiefe an dieser Stelle beträgt 22 Meter. Shark Point zwei und drei erreicht man in kurzer Schwimmdauer Richtung Süden, die jeweiligen Tiefen betragen 24 und mehr als 25 Meter. Unsere Tauchgänge schließen eigentlich nur die ersten beiden Gipfel ein. Es gibt eine Menge schöner Weichkorallen am Shark Point, die ein zu Hause für eine breite Masse an unterschiedlichen Meeresbewohnern schaffen; Nacktschnecken, Garnelen, Muränen, Seepferdchen, Schildkröten und Tintenfische findet man hier.

 

shark point map

Sogar einige Haie, wie den Leopardenhai und den Bambushai, sieht man auf dem Sand oder unter großen Felsen ruhen. Dies ist wirklich eine großartige Tauchstelle, an der man viel Zeit damit verbringen kann, die ganzen kleinen Höhlen und Spalten zu untersuchen. Im Vergleich zu unseren anderen Tauchstellen, hat Shark Point zwei, das weiter im südlich liegt, eine der schönsten Sammlungen von riesigen Gorgonien, mit vielen, eng zusammenstehenden Fächern und einem Durchmesser von mehr als 3 Metern. Shark Point ist ein atemberaubender Tauchgang, denn Sie nicht verpassen dürfen!


Anemonen Riff

Das Anemonen Riff ist ein kleiner, unter der Wasseroberfläche liegender Kalksteingipfel mit einer Tiefe von ungefähr 26 Metern und dem Beginn knapp unter der Wasseroberfläche. Dies ist das Riff, dass die MV King Cruiser traf, bevor nicht weit davon entfernt sank. Die Kollisionsstelle kann man immer noch am Riff betrachten. Diese Stelle wurde nach den wundervollen, roten Anemonen benannt, die den ganzen Bereich bedecken, als wäre er mit einer leichten Decke überzogen. Trotz der Tatsache, dass dies eine relativ kleine Tauchstelle ist, ist die Vielfalt seiner Meeresbewohner erstaunlich. Alle Arten kämpfen um diesen relativ begrenzten Lebensraum; verschiedene Arten von Muränen (besonders die Muränen mit den kleinen, weißen Augen) kann man dabei beobachten, wie sie sich einen Spalt teilen; Raubtiere, wie zum Beispiel die Stachelmakrele schwimmen durchs blaue, immer in der Hoffnung einen Fisch zu erwischen, der sich zu weit aus dem Schutz des Riffes hervor gewagt hat. Zahlreiche Arten von Garnelen, Nacktschnecken und exotischen Makro Meereslebewesen findet man von der Tiefe bis zur Oberfläche, sowie Seepferdchen, die Ihre Häuser in den Fächern der Gorgonien bauen. Wenn Sie Glück haben, finden Sie sogar ein paar Leopardenhaie, die sich im Sand am Boden dieses spektakulären Gipfels ausruhen.

 

bida nok map

Gallery

Back to top